• Übersicht
  • Anmelden
  • Seminarverlauf
  • Drucken
Fortbildung Motopädagogik
 
17.05.2018Bettlägerigkeit, Neumünster
 
KurstitelBettlägerigkeit
Beschreibung
Wie kommt es überhaupt zu Bettlägerigkeit? - was bedeutet bettlägerig sein?

Mobilität bedeutet Teilhaben / Teilnahme an gesellschaftlichen Aktivitäten. Mobilität bedeutet selbstwirksam sein, Selbstwirksamkeit erfahren - mit den Sinnen, sich das Umfeld, die Umgebung begreifen / erfahren können. Selbstwirksamkeit und Mobilität werden als wesentliche Faktoren für Lebensqualität angesehen.
InhalteWie kann ich ein solches Erleben für bettlägerige Menschen unterstützen? welche Möglichkeiten habe ich als professionell betreuende Person, die Sinne meines Gegenübers anzusprechen, ein Interesse am Erleben und am Leben zu wecken, Teil zu haben?

Wir werden uns mit der Basis- und Fernsinnen, unterschiedlichsten Angeboten und Erfahrungen auseinander setzen. Beginnend mit der Mobilitätserhaltung- und -förderung im Bett bis hin zur Raum- und Umgebungsgestaltung.

DozentAnke von Werder, Kinaesthetics Trainerin, Altenpflegerin, staatl. anerkannte Motopädagogin
ZielgruppeMitarbeiter in der Alten- und Behindertenhilfe, Fortbildung für Betreuungskräfte nach § 43 b, Interessierte und pflegende Angehörige
SonstigesFortbildung für Betreuungskräfte nach § 43 b
Unterrichtszeiten von 9:00 - 16:00 Uhr
geplante Stunden8
SeminarkostenEUR 80,00
VeranstaltungsortNeumünster