• Übersicht
  • Anmelden
  • Seminarverlauf
  • Drucken
Psychologie/Pädagogik
 
27.09.2017 - 29.09.201710/17 Körperorientiertes Arbeiten für Therapeuten und Menschen in sozialen Berufen - Handwerkskoffer für die Praxis
 
Kurstitel10/17 Körperorientiertes Arbeiten für Therapeuten und Menschen in sozialen Berufen - Handwerkskoffer für die Praxis
BeschreibungDie Reihe ´Psychiatrie kompakt´ ist ein umfassendes Weiterbildungsangebot für MitarbeiterInnen aus dem Bereich sozialpädagogischer und -psychiatrischer Arbeit. Neben Seminaren zu psychiatrischen Störungsbildern umfasst diese Reihe auch Angebote zu Umgangsstrategien und pädagogisch-therapeutischen Methoden für den pädagogischen Alltag.

Alle Seminare der Reihe ´Psychiatrie kompakt´ sind in sich abgeschlossen und können als Einzelveranstaltung oder im Rahmen der Weiterbildung SOZIALPSYCHIATRISCHE ZUSATZQUALIFIKATION werden.


DOZENTIN:
Sabine Weltmeyer, Körperpsychotherapie, Traumaheilung


SEMINARDAUER:
3 Tage, jeweils von 09:00 bis 16:00 Uhr


BILDUNGSURLAUB:
Diese Veranstaltung ist unter dem Geschäftszeichen WBG / B / 15279 als Bildungsurlaub anerkannt.




Inhalte
Handwerkskoffer für die Praxis - für Therapeuten und Menschen in sozialen Berufen

In diesem Seminar werden körperorientierte Maßnahmen zur Begleitung von Menschen mit psychischen Auffälligkeiten erlebt und erlernt, die den gesunden, bewussten Umgang mit sich selbst fördern. Sich in seinem Körper wahrzunehmen ist dafür die Basis.
Da für die Wirksamkeit der ´Werkzeuganwendung´ die innere Haltung der Anwender maßgeblich ist, wird auch diese bewusst gemacht und geklärt.
Ein Großteil der Praxisübungen eignet sich für alle Menschen, denen es möglich ist das körperlich Erfahrene durch bewusste Wahrnehmung und Reflexion in das Gesamtsystem zu integrieren.
Einige halt-und grenzstärkende Übungen eignen sich auch für Menschen mit geistiger Einschränkung.

Betrachtet und gestärkt werden in den Übungen u. a.

- Wahrnehmungsfähigkeit
- Selbstreflexion
- Vertrauen/Sicherheit/Halt
- Präsenz, Orientierung
- Ressourcenerkenntnis
- Grenzen ziehen und halten
- Kontakt und Bindung
- Wertschätzung/Selbstwert
- Entspannungsfähigkeit

Es werden haltgebende Übungen und Interventionen vor allem aus der Körperpsychotherapie vermittelt, die sich im Alltag anwenden und integrieren lassen. Je nach Alter der Zielgruppe können die Übungen auch abgewandelt werden.
Alle Übungen werden selbst erfahren und es wird psychische Grundstabilität und die Fähigkeit und Bereitschaft zur Selbstreflexion vorausgesetzt, sowie eine Ausbildung im pädagogischen oder therapeutischen Bereich.

Dozentin:
Sabine Weltmeyer,
Körperpsychotherapie, Traumaheilung

VerantwortlichAnna-Maria Hansson, Diplom-Psychologin, IBAF gGmbH
geplante Stunden24
SeminarkostenEUR 315,00
KontaktIBAF gGmbH
Fachbereich Psychologie/Psychiatrie/Pädagogik
Beate Ruge
Kanalufer 48
24768 Rendsburg

Telefon: 04331 1306-61
Telefax: 04331 1306-70
E-Mail: beate.ruge@ibaf.de