• Overview
  • Register
  • Seminarverlauf
  • Print
Projekt TiK-SH - für Kita Mitarbeiter/innen zur Qualifizierung im traumapädgogischen Bereich - gefördert durch das Land Schleswig-Holstein
 
8/30/2021 - 9/16/2021Aufbaukurs 20 am 30.08.+16.09.2021 - als Web-Seminar! Wie uns eine gute Resilienz bei Belastungen und Trauma schützen kann
 
KurstitelAufbaukurs 20 am 30.08.+16.09.2021 - als Web-Seminar! Wie uns eine gute Resilienz bei Belastungen und Trauma schützen kann
InhalteWie uns eine gute Resilienz bei Belastungen und Trauma schützen kann

Um unterstützend und hilfreich im pädagogischen Kontext mit anderen Menschen arbeiten zu können, ist es wichtig, uns um unsere eigenen Schutzfaktoren, unsere eigene Resilienz zu kümmern. Arbeit in belastendem Kontext erfordert eine gute psychische Stabilität, um selbst in der Balance zu bleiben. Indem wir uns um unsere eigene innere Widerstandskraft kümmern, fungieren wir als wichtiges Vorbild im Dialog mit den Kindern.

Resilienz entwickelt sich auch durch das Zusammensein mit Menschen, die selbst eine hohe Resilienz aufweisen und durch ihre eigenen Bewältigungskompetenzen den Weg zeigen.

Bei allem Fachwissen zum Thema „Trauma“ haben wir nur bedingt Einfluss auf die Rahmenbedingungen, die im Leben der uns anvertrauten Kinder traumatisierend wirken können. Wir haben aber Einfluss auf die Entwicklung dieser Kinder und können helfen, sie so zu stärken, dass sie Belastungen flexibler abfedern.

Dazu können wir zweigleisig ansetzen. Zum einen arbeiten wir ganz konkret und mit vielen praktischen Übungen an der Stärkung unserer eigenen Resilienzfaktoren. Im direkten Kontakt mit dem Kind wirken wir auf die Ausbildung dieser Schutzfaktoren ein und unterstützen die Bewusstwerdung und Förderung innerer Ressourcen. Dazu gehört die Arbeit mit dem Kind, aber auch die Sensibilisierung der Eltern im Hinblick auf Bindung, Feinfühligkeit und Gestaltung eines familiären Umfeldes, das Stabilität und Entwicklung von „Ich-Stärke“ ermöglicht.

Wesentlicher Bestandteil dieses zweitägigen Seminares ist die intensive praktische Arbeit an und mit den eigenen Resilienzfaktoren, hierbei werden praktische Übungen aus dem ZPP-zertifizierten und evidenzbasierten LOOVANZ-Resilienztraining * eingebunden und im Hinblick auf die Arbeit mit den Kindern modifiziert.

*Das LOOVANZ-Resilienztraining ist ein Trainingsprogramm mit Wirksamkeitsnachweis , das durch die Zentrale Prüfstelle Prävention zertifiziert ist und als Präventionskurs durch die Krankenkassen Anerkennung findet. Zahlreiche der praktischen Übungen dieses Seminares sind dem LOOVANZ-Resilienztraining entnommen.

Inhalte:
• Gesundheit im Fokus: das Modell der Salutogenese
• Im Dialog mit dem Neokortex: Ich entscheide selbst, was mich stresst!
• Psychosoziale Widerstandsressourcen – die bringe ich mit oder baue sie auf
• Sense of Coherence – so erlebe ich meine Welt
• Gedanken und Gefühle – Motor für die Art des Umganges mit Belastungen
• Von der Krise zur Herausforderung – eine Frage des Blickwinkels
• Mit Resilienzfaktoren als Wegbegleiter – das innere Netzwerk

Seminardauer:
2 Tage jeweils von 09.00 bis 16.00 Uhr als Web-Seminar
(immer zweigleisig durch Selbsterfahrung/Arbeit an den eigenen Ressourcen und direktem Transfer auf die praktische Arbeit)

Seminartermin:
30.08. und 16.09.2021

Dozent/in:
Gabriele Boysen-Borchers, Diplom-Sozialpädagogin, Traumapädagogin, EMDR-Therapeutin; Resilienztrainerin


VerantwortlichMarie Pagenberg, Diplom-Pädagogin, IBAF gGmbH
geplante Stunden16
VoraussetzungenVorkenntnisse mindestens 1-tägige Fortbildung im Rahmen des Projektes TiK-SH
ZielgruppeMitarbeitende in Kindertagesstätten und Familienzentren sowie Tagespflegepersonen
ZugangsvoraussetzungenDiese unentgeltliche Fortbildung ist ausschließlich für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und Familienzentren sowie Tagespflegepersonen konzipiert, die in den Kreisen Nordfriesland, Dithmarschen, Rendsburg-Eckernförde, Schleswig-Flensburg sowie in der Stadt Flensburg arbeiten.
Finanzierungunentgeltliches Angebot, da das Projekt TiK-SH vom schleswig-holsteinischen Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren finanziert wird
ZertifizierungTeilnahmebescheinigung
KontaktIBAF gGmbH, Projekt TiK-SH, Kanalufer 48, 24768 Rendsburg